usability, design, interaction design, information, web usability, user interface design, usability engineering,user testing, usability inspection, heuristic evaluation, webdesign, UI, GUI, HCI, user-centered design,human-computer interaction, mensch computer interaktion,universität konstanz, usability test, benutzerfreundlichkeit, mensch-maschine-interaktion, mensch-computer-interaktion, human-computer-interaction, usable, website usability, ergonomie, ergonomisch, psychologie, gestalt principles, scenario, information visualization,informationsvisualisierung, User Interface Evaluation, Usability testing, Human Factors, Erogonomic, Ergonomics, User Interfaces, User Interface, Interfaces, informations visualisierung, visual information seeking system, visual search interface, Mensch & Computer 2012Harald Reiterer

Academics

Seminar: Interaction and visualization techniques for virtual museums

Lecturer

Prof. Dr. Harald Reiterer

Assistent

Jens Gerken

Email

jens.gerken@uni-konstanz.de

BSCW

Link

Location

D247

Timeframe

Vorbesprechung am Mittwoch, 25. April 2007 um 12:00 Uhr in D 247

Description

Museen dienen, ähnlich wie auch Bibliotheken, der Archivierung und der Möglichkeit des öffentlichen Zugriffs auf Kulturgüter im weitesten Sinn. Immer öfter entstehen hierbei parallel zu den physischen Gebäuden auch virtuelle Museen - vielfach jedoch in Form einer einfachen Webseite mit Bildern der Ausstellungsobjekte. In diesem Seminar sollen von den Studenten Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie ein Interaktionsdesign für ein virtuelles Museum aussehen könnte. Als Anwendungsfall dient hierbei ein rein virtuelles Museum für Bildtelegraphie, welches derzeit im Rahmen eines Kooperationsprojekts der AG MCI mit Prof. Kümmel und weiteren Partnern entworfen und entwickelt wird. Neben der Frage nach Interaktions- und Visualisierungskonzepten, welche die Einbettung von narrativen Strukturen ermöglichen soll auch beleuchtet werden, auf welche Art und Weise der Besucher aktiv mit einbezogen werden kann und wie ihm die Komplexität der technischen Apparate vermittelt werden kann. Neben der Einführungsveranstaltung sind weitere Zwischenpräsentationstermine vorgesehen sowie eine Abschlusspräsentation des entworfenen Konzepts.

Audience

Master Students Information Engineering

ECTS

4

Activityconfirmation

Literature