BEST

Business Excellence in Software Usability and Design


Laufzeit

2003 - 2009

Beteiligte

H. Reiterer (Teamleiter), F. Gundelsweiler (Projektmanager), T. Memmel (Projektmanager), I. Reeps (Studentische Hilfskraft), K. Ludiwg (Studentische Hilfskraft), A. Söter

Beschreibung

BEST ist eine Forschungskooperation mit der Daimler AG Forschung in Ulm (DE). Dabei werden aktuell vier thematische Schwerpunkte bearbeitet:

Usability, Design und Joy of Use

Im Rahmen einer umfassenden State of the Art Analyse soll herausgefunden werden, wie sich Erkenntnisse aus verschiedenen Disziplinen, z.B. Usability Engineering, Design (Graphik-, Kommunikationsdesign), Funology, Captology, etc. zusammenführen lassen. Ziel der synergetischen Betrachtung ist es, Gestaltungsprinzipien und Methoden zu identifizieren, die eine Entwicklung von interaktiven Produkten ermöglicht, die sich nicht nur durch eine hohe Gebrauchstauglichkeit auszeichnen, sondern deren Benutzung Freude bereitet und den Benutzer emotional anspricht und beim Benutzer auch etwas bewirken. Die Erkenntnisse sollen dann auf ausgewählte Anwendungsbereiche eines Automobilherstellers übertragen werden.


Visualisierung von Datenräumen

Ausgangspunkt ist hier eine umfassende Analyse des State of the Arts im Bereich Informationsvisualisierung. Ziel dabei ist es herauszufinden, welches Potential Visualisierungen bieten, oft hochdimensionale Datenraeume (z.B. Produktkatalog mit einer Vielzahl von Ausstattungsmerkmalen eines Fahrzeuges) intuitiv darzustellen. Damit soll die explorative Erkundung dieser Datenräume fuer den Benutzer in anschaulicher Art und Weise unterstuetzt werden.


Agile Modeling & Usability Engineering

Es soll untersucht werden, in wie weit es Anknüpfungspunke zwischen den Prinzipien und Methoden des Agile Modeling bzw. XP auf der einen Seite und dem Usability Engineering auf der anderen Seite gibt. Die gewonnen Erkenntnisse sollen in einem gemeinsamen Lifecycle zusammengeführt werden.


E-Commerce im Automobilbereich

Es werden Designstudien durchgeführt, die neue Möglichkeiten eines benutzer- und aufgabenzentrierten Zugangs zu den vielfaeltigen Anwendungen einer typischen E-Commerce Website eines Automobilherstellers untersuchen. Diese Websites sollten in Zukunft nicht nur neue Interaktionskonzepte zur Steigerung der Gebrauchstauglichkeit bieten, sondern auch durch ihre ausgeprägte visuelle Unterstützung und hedonische Qualität dem Benutzer neue Erlebnismöglichkeiten bieten.


Publikationsliste

  • Artikel
  • Buch
  • Dissertation
  • Studien- / Abschlussarbeit
  • Tagungsbericht
  • Andere
...loading...
    Beim Zugriff auf die Publikationen ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut und informieren Sie im Wiederholungsfall support@uni-konstanz.de